© Zündel

selbstbestimmt leben im park

Nachdem „Hände für Kinder“ im Mai 2019 beschlossen hat, in Bergdorf keinen zweiten Standort zu errichten, haben wir mit einer Reihe von Bergedorfern Bürgern darüber diskutiert, welche Einrichtungen auf dem Theater-Areal und auf dem angrenzendem Grundstück möglich und sinnvoll wären. Nach einer Reihe von Planungsschritten und der überraschenden Neuigkeit, dass auf dem Grundstück ein Hospiz angesiedelt werden soll, beschreiben wir nachstehend zwei Einrichtungen, für die es in Bergedorf Bedarfe gibt.
Daraus würde im Zusammenschluss mit dem "Begegnungszentrum im Park" ein Angebot entstehen, dass es in Hamburgs Osten bisher so nicht gibt.  

für wen

wohnen

für bis zu 20 chronisch kranke Menschen ab 18 Jahren – auf Dauer und auf Zeit  

betreung

für 5 oder mehr behinderte junge Erwachsene ab 18 mit sehr hohem Unterstützungsbedarf in einer Tagesförderstätte

ZIELGRUPPEN   WOHNEN

chronisch kranke Menschen wie z.B. neuromuskulär Erkrankte ab 18 Jahren, die selbstbestimmt im eigenen Wohnraum leben möchten und aktuell oder zukünftig auf Hilfe- und/oder Pflegeleistungen angewiesen sind. Es sind Menschen, die auf Grund ihrer Behinderung in ihren Möglichkeiten zur selbständigen Alltagsbewältigung und der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben eingeschränkt sind, jedoch nicht oder noch keiner stationären Hilfe bedürfen.

Das Projekt befindet in der Vorplanungafase.

synergien

Wohn- und Betreuungsangebot für chronisch kranke Menschen ab 18. Auf Dauer und auf Zeit.

Tagesförderstätte für die individuell bedarfsgerechte Förderung von Schwerst-behinderten. 

Therapieangebote
Bewegungsbad
Gastronomie
Tagespflege
Offenes Wohnzimmer

wir planen für sie

Begegnungszentrum im Park e.V.

roderjan architekten

Reinbecker Weg 36, 21029 Hamburg

hier planen wir

Auf dem Gelände des Haus im Park und dem dahinter liegenden Grundstück.

unterstützung für das Projekt

Der gemeinnützige "Begegnungszentrum im Park e.V." wurde 2017 von engagierten Hamburgern *innen gegründet. 2018 hat der Verein mit weiteren Gesellschaftern die "Begegnungszentrum im Park gGmbH" gegründet und die Physiotherapie und das Bewegungsbad im "Haus im Park" übernommen.

konto

Begegnungszentrum im Park e.V. 
IBAN DE84 2019 0109 0001 0504 00 
Volksbank Bergedorf

Geldspende

Zur Finanzierung unseres Bauvorhabens reichen unsere Mittel alleine nicht aus. Deshalb sind wir auf Spenden angewiesen. Für den Planungszeitraum bis Ende 2022 besteht ein Spendenbedarf von 35.000 Euro. 
Jede Spende trägt dazu bei, die Qualität der Pflege, Betreuung und Begleitung von Menschen zu sichern.